Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Meister Eckhart [Meister Eckhart]: Predigt Pf. 111 "Nachtragspredigt"

Enthalten in:München, Bayerische Staatsbibliothek. Cgm 365
Marquard von Lindau; Johannes Schlitpacher; Meister Eckhart u.a.
lfd. Nr.:16
Zählung lt. Katalog:15
Foliierung:173v-174v
Verfasser:Meister Eckhart [Meister Eckhart]
Bezeichnung/Überschrift:Predigt Pf. 111 "Nachtragspredigt"
Incipit:Maister Ekkart ward gebetten von seinen gueten frewnden: Lasset üns etwas zw lecze ...
Explicit:... und aynig üns mit in dir amen.
Texttyp:Predigt
Personennamen:Meister Eckhart
Parallelüberlieferung:M2, B9, Ba2, Em, F1, Fl, Gi1, Kö1, M2, S1, W3.
Edition:Pfeiffer, F. (Hg.), Deutsche Mystiker des vierzehnten Jahrhunderts, Bd. II: Meister Eckhart, Leipzig 1857 (ND Aalen 1962), Anhang, S. 685-686,16.
Literatur:
  • Löser, F., Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats 'Von der sel wirdichait vnd aigenschafft' (Texte und Textgeschichte 48), Tübingen 1999, S. 238-259.
  • Quint, J., Die Überlieferung der deutschen Predigten Meister Eckeharts, Bonn 1932, S. 919f.
  • Quint, J., Fundbericht zur handschriftlichen Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und anderer Mystiktexte, Stuttgart 1969, S. 76.
Sonstiges/Bemerkungen:Zur Problematik der Predigt vgl. Quint, Überlieferung S. 919f. (Quint, Fundbericht, S. 76); nach Löser (S. 238-259) und Quint (Überlieferung, S. 919) kann dieser Text keine Predigt in ursprünglicher Form darstellen. Es ist davon auszugehen, "daß ein Fragment einer Predigt vorliegt, die sehr wohl von Eckhart hergestammt haben kann" (Löser, S. 238). Die Predigt kann deshalb als echte Predigt eingestuft werden.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 14. Jul 2014 20:50
Letzte Änderung: 14. Jul 2014 20:50
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/10172/