Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Anonym: Sider ich ussgeflossen bin

Enthalten in:Pavia, Universitätsbibliothek. Cod. Aldini 155
ohne Titel
lfd. Nr.:7
Zählung lt. Katalog:2
Foliierung:33v-34v
Verfasser:Anonym
Bezeichnung/Überschrift:Sider ich ussgeflossen bin
Incipit:Sider ich ussgeflossen bin
vnd ich hän ain liepplich enpfinden
mitt gird in lust der creatur
vnd das ich die tuon mynnen .
das tuot mich wissen wider jn .
da ich ie vnd . ietz vnd ewenclich bin gesin ...
Explicit:... Wer wett nen frägen was das nun waer
das ist allen zungen ze schwaer
niemon kan es uss besynnen
das wiset vnd dú hailig geschrifft
als Sant dyonisius spricht .
pälus augustinus hellent da mitt
also wirt es bewiset.
Texttyp:Mystisches Lied
Personennamen:
  • Dionysius Areopagita
  • Paulus
  • Augustinus
Edition:Tesch, R., Zwei geistliche Lieder aus dem Kodex "Aldini 155", in: Jahrbuch für Volksliedforschung 18 (1973), S. 84-87.
Literatur:
  • Fechter, W., Eine Thalbacher Handschrift mit Eckhart-Predigten, Exzerpten aus Seuse, dem ps.-albertischen 'Paradisus animae' und anderem aus Pavia, in: ZfdA 103 (1974), S. 311-333, hier S. 316.
  • Tesch, R., Zwei geistliche Lieder aus dem Kodex "Aldini 155", in: Jahrbuch für Volksliedforschung 18 (1973), S. 84-87.
  • Theben, J., Die mystische Lyrik des 14. und 15. Jahrhunderts: Untersuchungen - Texte - Repertorium (Kulturtopographie des alemannischen Raums 2), Berlin 2010, S. 47, 57, 98, 490, 515.
Sonstiges/Bemerkungen:Abbildung bei Tesch zwischen S. 84/85
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 27. Sep 2015 16:12
Letzte Änderung: 27. Sep 2015 16:12
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/11809/