Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Johann von Neumarkt (2VL 4, 686-695 + 2VL 11, 795) (?) [Bonaventura]: "Stimulus amoris" (Fassung B) (2VL 9, Sp. 335-341)

Enthalten in:Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes. Cod. 235 (olim 639, antea L 67)
[Geistliche Sammelhandschrift]
lfd. Nr.:9
Zählung lt. Katalog:8
Foliierung:120rb-160ra
Verfasser:Johann von Neumarkt (2VL 4, 686-695 + 2VL 11, 795) (?) [Bonaventura]
Bezeichnung/Überschrift:"Stimulus amoris" (Fassung B) (2VL 9, Sp. 335-341)
Incipit:Hie hebt sich an das (ü. d. Z.: erst) puech Boneuentur, das ein stakchel der lieb haist, das in drew tail tailt ist. In dem ersten tail sagt es, das der mensch das leiden Jhesu Christi gern petrachten schol … Das erst capitel … Nw lawfft, ir menschen, überal vnd wundert euch der lieb, dy got zw euch hat …
Explicit:… saelichhait ist mit vnmaessiger pegerung ein volchomens speisen an ende. Zw der pring vns Jhesus Christus … Amen. Jesus Maria.
Texttyp:Traktat
Personennamen:Bonaventura
Parallelüberlieferung:Vollhandschriften:
Augsburg, Universitätsbibliothek, Cod. III.1.4° 23, 37r-239r;
Breslau / Wrocław, Universitätsbibliothek, Cod. I Q 119, 25r-79r;
Gotha, Forschungsbibliothek, Cod. Chart. A 27, 59ra-99ra;
Lilienfeld, Stiftsbibliothek, Cod. 20 (Zuordnung unter Vorbehalt; vgl. Eisermann, S. 374 );
Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes, Cod. 867 (18; A 20), 149-254;
Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes, Cod. 970 (347; G 7), 1-137;
München, Bayerisches Staatsbibliothek, Cgm 640, 1ra-61rb;
München, Bayerische Staatsbibliothek, Cgm 790, 1r-81r;
Nürnberg, Stadtbibliothek, Cod. Cent. VI, 43n, 1r-40r;
Nürnberg, Stadtbibliothek, Cod. Cent. VII, 28, 1r-247v;
Rochester (N.Y.), University Library., Ms. B1, 1ra-177vb;
Salzburg, Stiftsbibliothek St. Peter, Cod. b IV 27, 12r-81r;
Wien, Österr. Nationalbibliothek, Cod. 14269, 109r-178v.

Exzerpte:
Kalocsa, Kathedralbibliothek, Ms. 300, 122v-123v;
Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes, Cod. 570 (140; C 18), 185vb-191vb;
Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes, Cod. 1389 (72; B 37), 197-209;
Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes, Cod. 1569 (615; L 27), 151r-153v;
Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 877 (olim Hs. 877 + 1247 + 4756 + 393 + 3910 + 6410 + 501), 240r-250r;
Nürnberg, Stadtbibliothek, Cod. Cent. VII, 39, 53r-55r.

Zur Überlieferung vgl. Eisermann, S. 371-415, bes. 409f.
Edition:Klapper, J. (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, Bd. III: Stachel der Liebe. Übersetzung des Liber, qui dicitur Stimulus amoris (Vom Mittelalter zur Reformation 6,3), Berlin 1939.
Literatur:
  • Eisermann, F., 'Stimulus amoris'. Inhalt, lateinische Überlieferung, deutsche Übersetzungen, Rezeption (MTU 118), Tübingen 2001, S. 374-376 u.ö.
  • Eisermann, F., Stimulus amoris, in: 2VL 9 (1995), Sp. 335-341 + 2VL 11 (2004), Sp. 1460, bes. Bd. 9, Sp. 337.
  • Höver, W., Johann von Neumarkt, in: 2VL 4 (1983) Sp. 686-695 + 2VL 11 (2004) Sp. 795, bes. Bd. 4, Sp. 689f.
  • Löser, F., Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats 'Von der sel wirdichait vnd aigenschafft' (TTG 48), Tübingen 1999, S. 87, 106f., 116, 168f.
  • Ruh, K., Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskaner-Mystik und -Scholastik (Bibliotheca Germanica 7), Bern 1956, S. 273.
  • Ruh, K., Zur Grundlegung einer Geschichte der franziskanischen Mystik, in: Altdeutsche und altniederländische Mystik, hg. von Kurt Ruh (Wege der Forschung 23), Darmstadt 1964, S. 240-274, hier S. 267f.
Sonstiges/Bemerkungen:Die vorliegende Überlieferung gehört zum Übersetzungszweig B (Eisermann, VL, Sp. 337).
Dt. Übersetzung des Johannes von Neumarkt, basierend auf dem ‘St. A. maior I‘ des Jakobus von Mailand, der fälschlicherweise häufig Bonaventura zugeschreiben wird. Die Verfasserschaft Johannes' von Neumarkt ist allerdings unsicher, da der Text nur anonym überliefert ist (vgl. Höver, VL, Sp. 690f.).
Drei Teile, ohne ‘’Liber iste‘‘-Vorbemerkung, kurze Vorrede vor jedem Buch. Bestand: Kl I 1-6. 7*-11*. 12*-14*. II 1. 2*. 3-6. 7*-11‘. 12*/14* /"Transfige"*. 15*-17*. "Transfige". III 1-14. Pe III 16*-20*. Kein Kapitelverzeichnis. In II 12 (142vb) Auslassung; Notazeichen (z.B. 142rb). Streichung der Überschrift bei III 7 (148rb) (Eisermann, S. 375).
Das Exzerpt in Melk, Stiftsbibl., Cod. 1389 beruht auf diesem Text (Eisermann, S. 375).
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 15. Feb 2016 10:24
Letzte Änderung: 15. Feb 2016 10:24
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/12406/