Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Meister Eckhart [Meister Eckhart]: Spruchsammlung

Enthalten in:Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes. Cod. 235 (olim 639, antea L 67)
[Geistliche Sammelhandschrift]
lfd. Nr.:25
Zählung lt. Katalog:23
Foliierung:331rb-335rb
Verfasser:Meister Eckhart [Meister Eckhart]
Bezeichnung/Überschrift:Spruchsammlung
Incipit:Zw paris ward ainsten von den lerern ain frag tan, ob maria dy Junchfraw von dem sey saeliger gwesen das sy got nach der menschait parn hat oder mit dem das sy dy gothait verstanden hab. …
Explicit:… anders sy chan sünst nymer gantz lawter wem noch in irn werchen zw rechter warhait chömen. Zw der vns got allen helff. Amen.
Texttyp:Spruchsammlung
Bibelstellen:
  • Gal 5,22
  • Lc 10,38
Personennamen:
  • Maria (BMV)
  • Meister Eckhart
  • Augustinus
  • Hieronymus
  • Dionysius Areopagita
Ortsnamen:Paris
Edition:Löser, F., Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats ›Von der sel wirdichait vnd aigenschafft‹ (TTG 48), Tübingen 1999, S. 512-536.
Literatur:
  • Freimut Löser, Nachlese. Unbekannte Texte Meister Eckharts in bekannten Handschriften, in: Die deutsche Predigt im Mittelalter. Internationales Symposium am Fachbereich Germanistik der Freien Universität Berlin vom 3.-6. Oktober 1989, hg. von V. Mertens und H.-J. Schiewer, Tübingen 1992, S. 125-149, hier S. 134-138.
  • Löser, F., Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats ›Von der sel wirdichait vnd aigenschafft‹ (TTG 48), Tübingen 1999, S. 87-92 u.ö.
  • Steer, G., Die Schriften Meister Eckharts in den Handschriften des Mittelalters, in: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000, hg. von H.-J. Schiewer und K. Stackmann, Tübingen 2002, S. 209-302, hier S. 234, 250-252.
  • Theben, J., Die mystische Lyrik des 14. und 15. Jahrhunderts. Untersuchungen – Texte – Repertorium (Kulturtopographie des alemannischen Raums 2), Berlin/New York 2010, S. 172.
Sonstiges/Bemerkungen:Ein rot geschriebener Vermerk am rechten Rand (331rb) weist den Text Meister Eckhart zu: Nota. Dy hernach geschriben sprüch sind genomen aws der ler Maister Ekcharts von paris (vgl. Löser [1999], S. 87). Die Echtheit dieser Zuweisung bestätigt Löser anhand eines ausgewählten Exzerpts, das vollständig in Lo4 unter dem Titel Alle die schar (= Predigt 113) überliefert ist (vgl. Löser [1992], S. 134-138).

Die hier von Lienhart Peuger kompilierten Eckhart-Exzerpte begegnen zum größten Teil auch in den Melker Predigthss. Cod. 1865 und 705 wieder (vgl. Löser [1999], S. 88-91, mit Beispiel).

Neben Fragmenten aus dem Traktat "Von Abgeschiedenheit" sowie aus dem "Schwester Katrei"-Traktat sind Exzerpte aus folgenden Predigten Meister Eckharts enthalten (alle fragmentarisch außer Sievers Nr. 22):
• Predigt 2 (DW I), 32 (DW II), 58 (DW II), 87 (DW IV/1), 91 (DW IV/1), 95 A (DW IV/1), 106 (DW IV/2), 108 (DW IV/2), 111 (DW IV/2), 112 (DW IV/2), 113 (DW IV/2)
• Predigt Löser 5, 7, 9, 12, 18, 22
• Predigt Sievers 22, 23, 24
• Predigt Strauch 7
• Predigt Wilhelm 5

Angaben nach Klimanek (http://www.meister-eckhart-gesellschaft.de/Hss-DW.htm), ggf. mit Ergänzungen von Triebel (http://www.eckhart.de/Textzeugen/melk.htm#Me5).
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 15. Feb 2016 14:47
Letzte Änderung: 15. Feb 2016 14:47
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/12422/