Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Johannes von Indersdorf (2VL 4, Sp. 647-651) [Anonym]: Exzerpte aus Gebetbuch I Frau Elisabeth Ebran, VI, 14-21

Enthalten in:München, Universitätsbibliothek. 4° Cod. ms. 479
Erbauungsbuch - Speculum artis bene moriendi
lfd. Nr.:3
Foliierung:7r-8v
Verfasser:Johannes von Indersdorf (2VL 4, Sp. 647-651) [Anonym]
Bezeichnung/Überschrift:Exzerpte aus Gebetbuch I Frau Elisabeth Ebran, VI, 14-21
Incipit:Von dem leiden cristi ist da zemercken.
(1) Sanndt bernhart spricht Ach herre got du ainiges guet aller werlt erlösung …
(2) Augustinus spricht ich wais das wol welhem menschen …
(3) Jeronimus cristus ihesus an dem Jungsten tag …
(4) Sanndt Bernhart spricht furbar der mensch ist nit wirdig …
(5) Eusebius spricht der mensch ist ein martrer vor got …
(6) Origines spricht als groz ist die gedächtnüss …
(7) Augustinus spricht wenn mich ein pöser gedanck anficht …
Explicit:... an dem chrewcz ist gestorben.
Texttyp:Spruchsammlung
Personennamen:
  • Bernhard von Clairvaux
  • Augustinus
  • Jeronimus
  • Origines
  • Eusebius von Alexandrien
Parallelüberlieferung:Vgl. Kornrumpf/Völker, S. 117 und 119, Haage, Traktat, S. 533f., sowie den Handschriftencensus: http://www.handschriftencensus.de/werke/2908
Edition:Haage, B., Der Traktat 'Von dreierlei Wesen der Menschen', Diss. Heidelberg 1968, S. 73 (Nr. 6 und 7, ohne diese Hs.).
Literatur:
  • Haage, B., Der Traktat 'Von dreierlei Wesen der Menschen', Diss. Heidelberg 1968, S. 35, 72, 531.
  • Haage, B.D., Johannes von Indersdorf, in:2VL 4 (1983), Sp. 647-651, hier: Sp. 648 und 649.
  • Haberkern, E., Funken aus alter Glut. Johannes von Indersdorf: von dreierlei Wesen des Menschen. Die theologischen, philosophischen und weltanschaulichen Grundlagen eines mystischen Traktats des 15. Jahrhunderts, Frankfurt a. M. 1997.
  • Haimerl, F. X., Mittelalterliche Frömmigkeit im Spiegel der Gebetbuchliteratur Süddeutschlands (Münchener Theologische Studien, Bd. 4), München 1952, S. 155.
Sonstiges/Bemerkungen:Dieser Abschnitt findet sich nicht in der Schwesterhs. München, UB, 8° Cod. ms. 279.
Die Sammlung stammt aus dem Gebetbuch für Elisabeth Ebran, das ursprünglich und vollständig in München, BSB, Cgm 29 sowie in München, BSB, Cgm 255, einer direkten Abschrift des Cgm 29, überliefert ist (vgl. Kornrumpf/Völker, S. 117). Zur Verfasserschaft Johannes‘ von Indersdorf vgl. Haage, Traktat sowie Haberkern, S. 219f.
Die Sprüche 6 und 7 stellen Exzerpte aus der deutschen Fassung der Utilitates memorie dominine passionis (Fünfzehn Nutzen vom Leiden Christi), ebenfalls ein Werk Johannes‘ von Indersdorfs, dar. (Haage, Traktat, S. 35, 72)
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 20. Jun 2017 09:38
Letzte Änderung: 20. Jun 2017 09:38
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/13496/