Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Der von Walthusen (Walthauser) (2VL 10, Sp. 698) [Augustinus]: Spruch vom trägen Leib

Enthalten in:München, Universitätsbibliothek. 4° Cod. ms. 479
Erbauungsbuch - Speculum artis bene moriendi
lfd. Nr.:49
Foliierung:115v
Verfasser:Der von Walthusen (Walthauser) (2VL 10, Sp. 698) [Augustinus]
Bezeichnung/Überschrift:Spruch vom trägen Leib
Incipit:AVgustinus spricht chain pruder noch Junger mein ist mir widerspänniger …
Explicit:… streitten vnd vechten.
Texttyp:Spruch
Personennamen:Augustinus
Parallelüberlieferung:München, Universitätsbibliothek, 8° cod. ms. 279, 114r.
Literatur:
  • Ruh, K., Der von Walthusen (Walthauser), in: 2VL 10 (1999), Sp. 698.
  • Schiewer, R. D., The 'Postil of Hartwig of Erfurt' as a Preaching Tool, in: Medieval Sermon Studies 45 (2001), S. 40-57, hier: S. 46.
Sonstiges/Bemerkungen:Auf Bl. 112v der Hs. wird Der von Walthusen als möglicher Urheber des Dictums genannt: Darnach ettleich spruch der heyligen vnd dez walthauser predig. Allerdings wird darin nicht deutlich, auf welches der nachfolgenden Stücke sich die Angabe bezieht. (vgl. Kornrumpf/Völker, S. 126)
Kornrumpf/Völker identifizieren Konrad von Waldhausen als den gemeinten Prediger (S. 126). Dessen Identität ist hingegen, auch im Falle der Überlieferung in der Schwesterhs. "aufgrund der Überlieferungslage bzw. des Inhalts auszuschließen". (Ruh, Sp. 698) Zur Person des Walthauser vgl. auch Schiewer, S. 46.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 20. Jun 2017 16:01
Letzte Änderung: 20. Jun 2017 16:01
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/13544/