Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-1129): Großes Briefbuch II-XV, XVII, XVI, XVIII, XX-XXII, XXV, XXIV, XXVI, mnl.

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. oct. 188
Traktate und Predigten aus dem Kreise der Mystik
lfd. Nr.:7
Foliierung:131r-186r
Verfasser:Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-1129)
Bezeichnung/Überschrift:Großes Briefbuch II-XV, XVII, XVI, XVIII, XX-XXII, XXV, XXIV, XXVI, mnl.
Incipit:Üs.: Regnum mundi et omnem ornatum.
Inc.: Desen vroeliken sanc ende myt vroeliken rot trecken der wuuerweelde gods vriende van deser valscher werlt in een hemelschen leuen Doe ic dien op my hoerden synghen ...
Explicit:… dat eynde soe nae by is van vrese soe werde lc danc als assche etc..
Texttyp:Brief
Parallelüberlieferung:Vgl. Bihlmeyer, S. 20*-26* und Haas/Ruh, Sp. 1113-1115.
Edition:Bihlmeyer, K. (Hg.), Heinrich Seuse. Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (ND Frankfurt a.M. 1961), S. 410,10-454,17; 457,5-458,10; 454,19-457,3; 461,2-461,27; 466,2-467,27; 468,7-470,8; 471,2-472,17; 477,8-479,8; 475,21-477,6; 479,10-480,17 (ohne diese Hs.).
Literatur:
  • Axters O.P., St., Bibliotheca dominicana Neerlandica manuscripta, Löwen 1970, S. 199f.
  • Axters, S.G., De zalige Heinrich Seuse in Nederlandse handschriften, in: Heinrich Seuse. Studien zum 600. Todestag, 1366-1966. Gesammelt und hg. von Ephrem M. Filthaut, Köln 1966, S. 343-396, hier S. 360.
  • Dolch, W., Die Verbreitung oberländischer Mystikerwerke im Niederländischen auf Grund von Handschriften dargestellt, I. Teil, Diss. Leipzig/Weida i.Th. 1909, § 131-133.
  • Haas, A./Ruh, K., Seuse, Heinrich, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1109–1128, hier Sp. 1113-1115 und 1124 (mit weiterer Literatur).
  • Künzle, P., Heinrich Seuses Horologium sapientiae. Erste kritische Ausgabe unter Benützung der Vorarbeiten von Dominikus Planzer OP (Spicilegium Friburgense 23), Freiburg/Schweiz 1977, S. 359.
  • Lieftinck, G.I., De middelnederlandsche Tauler-Handschriften, Diss. Amsterdam/Groningen 1936, S. 119.
  • van de Wijnpersse, A. G. M., De dietse vertaling van Suso's Horologium aeternae Sapientiae, Groningen/Den Haag 1926, S. 22.
Sonstiges/Bemerkungen:Brief Nr. XVII trägt in dieser Hs. die Überschrift Nemo potest deobus (!) dominus (!) seruire. (Lieftinck, S. 119)
Der Text geht auf eine niederrheinische Überlieferung zurück. (Dolch, S. 77-79) der u.a. Darmstadt, Universitäts- und Landesbibliothek, Hs. 1847 zugehörig ist, wo die "Briefe in gleicher Zahl und Reihenfolge" (ebd., S. 77) auf Bll. 206r-268v überliefert sind. Dass Dolch allerdings Brief Nr. XXIX anstatt Nr. XVI erwähnt, scheint ein Druckfehler zu sein.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 08. Mär 2018 14:36
Letzte Änderung: 08. Mär 2018 14:36
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/14002/