Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Meister Eckhart [Tauler, Johannes]: Predigt 51 (DW II)

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. fol. 246
Tauler, Joh: Leben und Predigten. 1559. ndl. (Abschrift des Drucks)
lfd. Nr.:36
Foliierung:185v-189r
Verfasser:Meister Eckhart [Tauler, Johannes]
Bezeichnung/Überschrift:Predigt 51 (DW II)
Incipit:Op den gosdach na Oculi van wonderlicker egenschap der hilliger schryft soe sie in sich heft der onutgrontlickhiet halven ende dat sie doch een ygelick gemeyn is den den (!) eenvoldigen als den vernuftigen een ygelick na synen begrypen. Daer nae wort dit geboet godes eer vader ende moder op tween wegen ut gelacht onder den die ander seer hoge ende verborgen to verstaen is doch mit gueder hant wysynge doer sichtelicke doer kennege der naturen. Daer na werden somige stucken ut der lectien van huden genomen seer kort ende subtijle becort tot fruchberen nutte geestelicke lere. Alle gewendet op die worde der voer gemelde lectien in den heilige amte des huden. Genoemen orspronkelicken utten boke Exodi ende ut den ewangelio Mathei XXV (!): Hec dicit dominus: Honora patrem tuum et matrem tuam.
Dyt woert dat ick gesproken hebbe in den latino dat steet geschreven in den ewangelio ende onse here spryckt dat ende ludet alsoe in den dutsen: Du sal eeren vader ende moder. Ende een ander gebot spryckt onse here: Du salste dyns nesten goet niet begeren noch huss noch hoff noch niets nytd des synen. Dat derde stucke is dat dat volck ginck toe Moysen ende sprack: Spreke du mit ons want wij en konnen godt niet gehoeren. Dat ...
Explicit:... becant. Dat licht des ewigen vaders heeft in dese dusternisse geschenen ewelicken ende dese dusternise en begrypet des lichtes niet. Nu dat wij toe desen ewigen lichte moegen comen des help ons godt. Amen.
Texttyp:Predigt
Anlass:T 21/4
Bibelstellen:Mt 15,4
Personennamen:
  • Albertus Magnus
  • Paulus
Parallelüberlieferung:B34
Drucke: BT (248v-250r).
Schlagworte:
  • Armut
  • Einheit
  • Gelassenheit
  • Intentionalität
  • Werke
  • Wille
Edition:Quint, J./Steer, G. (Hg.), Meister Eckhart, Die deutschen und lateinischen Werke, hg. im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Abt. I: Die deutschen Werke, Stuttgart 1936ff., DW II, 51.
Literatur:Quint, J./Steer, G. (Hg.), Meister Eckhart, Die deutschen und lateinischen Werke, hg. im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Abt. I: Die deutschen Werke, Stuttgart 1936ff., DW II, S. 464f.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 06. Mai 2019 12:09
Letzte Änderung: 06. Mai 2019 12:09
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/16238/