Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Meister Eckhart: Predigt 5b (DW I), Exzerpt

Enthalten in:Paris, Bibliothèque Nationale. Ms. allem. 222
Recueil des traités de dévotion
lfd. Nr.:23
Zählung lt. Katalog:23
Foliierung:246r-v
Verfasser:Meister Eckhart
Bezeichnung/Überschrift:Predigt 5b (DW I), Exzerpt
Incipit:Inc.: Also gewerlich der vatter in siner einvaltiger nature gebirt sinen sun natu˙rlich also werlich gebirt er in des geistes inegestem vnd dis ist die inre welt. Hie ist gottes grunt min grunt vnd min grunt gottes grunt. Hie lebe ich vsser mime eigen also got lebet vsser sime eigen. Wer in disen grund ie geluoget einen ovgenblick deme menschen sint tusent marcke rotes geschlagen goldes also ein valscher haller ...
Texttyp:Predigtexzerpt
Anlass:T 41
Bibelstellen:1 Io 4,9
Parallelüberlieferung:Gesamtüberlieferung siehe, DW I, S. 85.
Edition:Quint, J./Steer, G. (Hg.), Meister Eckhart, Die deutschen und lateinischen Werke, hg. im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Abt. I: Die deutschen Werke, Stuttgart 1936ff., DW I, Nr. 5b, S. 90, Z. 6 - S. 93, Z. 4.
Literatur:
  • Largier, N. (Hg.), Meister Eckhart, Werke, Bd. I (Deutscher Klassiker Verlag im TB 24), Frankfurt a.M. 2008, S. 798-807 (mit weiterer Lit.).
  • Schiewer/Mertens, Repertorium 1,2, S. 592.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 31. Jan 2011 14:47
Letzte Änderung: 06. Nov 2012 13:42
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/2405/