Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
[Meister Eckhart]: Spruch Pf. 42

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. fol. 986
Tauler, Johannes: Predigten, deutsch von Marquart v. Lindow
lfd. Nr.:29
Foliierung:207vb–208ra
Verfasser:[Meister Eckhart]
Bezeichnung/Überschrift:Spruch Pf. 42
Texttyp:Spruch
Thema/Regest:Maister eg' spricht / wer ain guot werck / wúrcket vnd dz nit / wúrcket luterlich / durch got vnd dehain / ander mainung dar- / jnne haut denn got / der verdrúcket die / er gottes wan aellú guotú werck sind got- / tes Dann der mentsch / anders minnet in dē (208ra) guoten werck denn got / dem gibet er die ere des / werkes vnd beroubet / gotte siner ere vnd dú / werke sint aellú sament / vnnúcz vnd vnfruchtber
Personennamen:Meister Eckhart
Schlagworte:
  • Intentionalität
  • Werke
Edition:Pfeiffer, F. (Hg.), Deutsche Mystiker des vierzehnten Jahrhunderts, Bd. II: Meister Eckhart, Leipzig 1857 (ND Aalen 1962), Spr. 42, S. 611.
Literatur:Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht, Stuttgart/Berlin 1940, S. 10.
Sonstiges/Bemerkungen:Der Spruch schließt unmittelbar an das Voraufgehende an.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 18. Mär 2010 10:36
Letzte Änderung: 30. Mär 2012 10:34
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/306/