Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Anonym: Exzerpt in deutscher Sprache aus Meister Eckhart: In Sap. n. 23, 24, 26, 34, 28

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. fol. 986
Tauler, Johannes: Predigten, deutsch von Marquart v. Lindow
lfd. Nr.:22
Foliierung:202rava
Verfasser:Anonym
Bezeichnung/Überschrift:Exzerpt in deutscher Sprache aus Meister Eckhart: In Sap. n. 23, 24, 26, 34, 28
Texttyp:Exzerpt
Thema/Regest:Alles das da wúrcket volkomenlich, das wúrcket sin gelich. Nun ist got uon siner goetlicher nature ain luter wesen vnd wúrcket nauch sinem wesen in allen dingen. Wann dann der driualtikait wesen ist ain simpel wesen, hiervmb so ist der driualtikait (202rb) wúrcken ăn vnderschz also: wă ainer wúrcket, da wúrkent sÿ alle drÿe, vnd wan si wúrckent nauch dem wesen, darvmb so wúrckent sÿ in allen creaturen anders nit denn wesen (= In Sap. n. 23, S. 343,9–344,4). Es sind ouch alle creaturen geschaffen nauch dem wesen, vnd was an der creatur ist anders denn wesen, das ist nit geschaffen denn als uerre als es ain ist mit dem wesen (= In Sap. n. 24, S. 344,5–7), als so ich ainen apffel sihe, so sich ich weder sin suessÿ noch sin súri denn als ferre sÿ ain sint mit der farwe, wann das oug sicht nit denn farwe (= In Sap. n. 24, S. 345,2–5). Alle creaturen sind von in selber nicht nit. Wan dz erste jn allen dingen das ist wesen; waere denn dú creature icht von ir selber, so hetti sÿ ouch wesen von ir selber, das nit wăr ist. Wan got haut allen creaturen wesen gegeben (= In Sap. n. 26, S. 436,1–9). Hiervmb so ist dú creatur von ir selber nicht nit. Hiervmb (202va) wer die creatur minnet, der minnet nicht nit vnd der wirt ouch ze nichte sind. Wan Sanctus augustinus spricht: wen du minnest, also wirst ouch du. Minnestu nit, so bist ouch nit, vnd hiervmb wer minnet irdesches guote vnd got bittet vmb zergaengklich ding, des bette ist boese vnd haut si úbel bewant (= In Sap. n. 34, S. 354,11–355,5). Die maister sprechent, das in allem wúrcken so ist ain driualtikait: ains das da wúrcket, ains das da gewúrcket wirt vnd dú minne des wúrkende, die er haut zuo dem das da gewúrcket wirt (= In Sap. n. 28, S. 348,9–11). Das da wúrket, glichet sich ainem uatter, das da gewúrket wirt, das haut sich glich ainem sun. Du minne ist glich ainem gaist (= In Sap. n. 28, S. 349,4).
Personennamen:Augustinus
Schlagworte:
  • Analogie
  • Einheit
  • Liebe
  • Sein
  • Trinität
Edition:Koch, J. et al. (Hg.), Meister Eckhart, Die deutschen und lateinischen Werke, hg. im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Abt. II: Die lateinischen Werke, Stuttgart 1936ff., LW II, S. 362, Anm. 1.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 18. Mär 2010 10:55
Letzte Änderung: 18. Sep 2010 11:20
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/313/