Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
[Meister Eckhart]: Traktat Pf. 12, "Diz ist diu glôse über den überschal" (S. 517, Z. 22 - S. 520 Ende), mit Einschub: Traktat Pf. 12, "Von dem Uberschalle" (S. 516 - S. 517, Z. 19), Exzerpte

Enthalten in:Bremen, Staats- und Universitätsbibliothek. msc 0018
Johannes Tauler
lfd. Nr.:70
Zählung lt. Katalog:65
Foliierung:117v-121v
Verfasser:[Meister Eckhart]
Bezeichnung/Überschrift:Traktat Pf. 12, "Diz ist diu glôse über den überschal" (S. 517, Z. 22 - S. 520 Ende), mit Einschub: Traktat Pf. 12, "Von dem Uberschalle" (S. 516 - S. 517, Z. 19), Exzerpte
Incipit:Daz rechte volmachte wesen des geistes ist ab noch helle noch hymelriche...
Explicit:...daz ist unse hoste selikeit daz uns diz gesche des helfe dy gotliche dreinikeit. Amen.
Texttyp:Traktat
Personennamen:Paulus
Edition:Pfeiffer, F. (Hg.), Deutsche Mystiker des vierzehnten Jahrhunderts, Bd. II: Meister Eckhart, Leipzig 1857 (ND Aalen 1962), Tr. XII, II, S. 517, Z. 20ff.-520 (Glosse) + Tr. XII, I, S. 516, Z. 14ff.-S. 517, Z. 19 (Text).
Literatur:
  • Dolch, W., Die Verbreitung oberländischer Mystikerwerke im Niederländischen auf Grund von Handschriften dargestellt, I. Teil, Diss. Leipzig/Weida i.Th. 1909, § 71.
  • Ruh, K., Seuse, Vita c. 52 und das Gedicht und die Glosse 'Vom Überschall', in: Filthaut, E. M. (Hg.), Heinrich Seuse. Studien zum 600. Todestag, 1366-1966, Köln 1966, S. 191-212 [wieder in: Mertens, V. (Hg.), Scholastik und Mystik im Spätmittelalter, (Ruh, K., Kleine Schriften Bd. 2), Berlin/New York 1984, S. 145-168], hier S. 192, Anm. 10.
  • Spamer, A., Zur Überlieferung der Pfeiffer'schen Eckeharttexte, in: PBB 34 (1909), S. 307–420, hier S. 391ff.
  • vgl. Bihlmeyer, K. (Hg.), Heinrich Seuse. Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (ND Frankfurt a.M. 1961), Pr. II, S. 184, Z. 20.
Sonstiges/Bemerkungen:Der Traktat Pfeiffer 12, II (S. 517, Z. 20ff.), in den auf eingeklebtem Blatt von andrer Hand [...] die Verse = Pfeiffer II, 12, I (S. 516, Z. 14ff.) eingeschoben sind. (Brethauer, S. 258); der eingeschobene Text auf 118r-v wird eingeleitet mit den Worten: Ir sult wißen daz dit is die dexeth des ubirschalliz, daz vorder ist die glose: (Stahl, S. 203)
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 05. Mai 2011 11:02
Letzte Änderung: 02. Apr 2012 11:28
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/3534/