Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Meister Eckhart [anonym]: Predigt 45 (DW II)

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. qu. 1132
Predigten Eckharts und theologische Traktate, Fragen und Sprüche seines Kreises
lfd. Nr.:19
Zählung lt. Katalog:19
Foliierung:33v-37v
Verfasser:Meister Eckhart [anonym]
Bezeichnung/Überschrift:Predigt 45 (DW II)
Incipit:Vnser herr sprach: >>Simon Petri selig bist du daz enhât dir nit geoffnet flaische noch blut sunder min vatter der der in dem himel ist.<< Sanctus Petrus hât vier namen. Er haisset Petrus vnd haisset Bariona vnd haisset Simon vnd haisset <cle> cephas ...
Texttyp:Predigt
Anlass:S 46
Bibelstellen:Mt 16,17
Personennamen:
  • Petrus
  • Barjona
  • Kefas
  • Augustinus
  • Gregor der Große
  • Augustinus
  • Barjona
  • Simon
  • David
  • Mose
Parallelüberlieferung:B6, B7, B9 (73r-v), Ba2, Bra3, Do1, Fl, G9, He1, K1a, Ka1, Kn3, M7, N1, S1, Str1, Str2, Str9, W1, Wo3, Z1, Z4, Go2, Ka2
Edition:
  • Quint, J./Steer, G. (Hg.), Meister Eckhart, Die deutschen und lateinischen Werke, hg. im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Abt. I: Die deutschen Werke, Stuttgart 1936ff., DW II, 45, S. 360-373.
  • Pfeiffer, F. (Hg.), Deutsche Mystiker des vierzehnten Jahrhunderts, Bd. II: Meister Eckhart, Leipzig 1857 (ND Aalen 1962), Pr. XXX, S. 106-109.
Literatur:
  • Albert, K., Meister Eckharts These vom Sein. Untersuchungen zur Metaphysik des Opus tripartitum, Saarbrücken 1976, S. 195f.
  • Imbach, R., Deus est intelligere. Das Verhältnis von Sein und Denken in seiner Bedeutung für das Gottesverständnis bei Thomas von Aquin und in den Pariser Quaestionen Meister Eckharts (Studia Friburgensia, Neue Folge, Bd. 53), Freiburg/Schweiz 1976, S. 165.
  • Jostes, F. (Hg.), Meister Eckhart und seine Jünger. Ungedruckte Texte zur Geschichte der deutschen Mystik (Collectanea Friburgensia, Fasc. 4), Freiburg/Schweiz 1895 (ND Berlin/New York 1972), Nr. 70.
  • Largier, N. (Hg.), Meister Eckhart, Werke, Bd. I (Deutscher Klassiker Verlag im TB 24), Frankfurt a.M. 2008, S. 1027–1030.
  • Libera, A. de, Introduction à la Mystique Rhénane. D'Albert le Grand à Maître Eckhart, Paris 1984, S. 238ff.
  • Quint, J., Fundbericht zur handschriftlichen Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und anderer Mystiktexte (Meister Eckhart. Die deutschen und lateinischen Werke, Untersuchungen 2), Stuttgart u.a. 1969, S. 63.
  • Quint, J./Steer, G. (Hg.), Meister Eckhart, Die deutschen und lateinischen Werke, hg. im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Abt. I: Die deutschen Werke, Stuttgart 1936ff., DW II, S. 352-373.
  • Skutella, M., Beiträge zur handschriftlichen Überlieferung Meister Eckharts, in: ZfdA 71 (1934), S. 66.
  • Steer, G., Der Armutsgedanke der deutschen Mystiker bei Marquard von Lindau, in: Franziskanische Studien 60 (1978), S. 289–300, hier S. 295f.
  • Theisen, J., Predigt und Gottesdienst. Liturgische Strukturen in den Predigten Meister Eckharts (EHS I, Bd. 1169), Frankfurt a. M./Bern 1990, S. 241ff.
  • Zum Brunn, É., Dieu n'est pas être, in: Maître Eckhart à Paris. Une critique médiévale de l'ontothéologie (Bibliothèque de l'école des hautes études, Sciences religieuses, Bd. 86), Paris 1984, S. 84–108, hier S. 101.
Sonstiges/Bemerkungen:Ein Fragment des Textes findet sich auf 73r-v dieser Hs.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 07. Jun 2012 19:30
Letzte Änderung: 07. Aug 2012 13:55
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/6228/