Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Anonym: Die geistliche Klause (Kurzfassung) (2VL 2, Sp. 1166f.)

Enthalten in:Melk, Bibliothek des Benediktinerstiftes. Cod. 183 (olim 603, antea L 23)
[ohne Titel]
lfd. Nr.:6
Foliierung:38r - 42v
Verfasser:Anonym
Bezeichnung/Überschrift:Die geistliche Klause (Kurzfassung) (2VL 2, Sp. 1166f.)
Incipit:Wie man im herczen ein chlawsen vnd ein geistleich chlaster pawen schol Jn dem nam der heiligen driualtichait die ein anvang ist vnd ein end als guets wellen wir schreiben ein geistleiche chlawsen die ein yslicher mensch wol üben mag in seinem chlaster oder in seim haws ...
Explicit:... das er allzeit gedenkchen schol an den tod vnd das er sterben mues vnd nicht wais wan oder zw welher zeit Got sey mit vns in allen vnsern werchen vnd in allem vnsern tuen vnd lazzen an des hilff wir nichts vermügen Amen.
Texttyp:Traktat
Parallelüberlieferung:Eichstätt, Universitätsbibliothek, Cod. 665, 130r-132r
Wien, Schottenkloster, Cod. 308 (243), 168v-170v
Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Cod. 3022 Nov. s. n., 214r-216v
Literatur:
  • Löser, F., Meister Eckhart in Melk. Studien zum Redaktor Lienhart Peuger. Mit einer Edition des Traktats ›Von der sel wirdichait vnd aigenschafft‹ (TTG 48), Tübingen 1999, S. 77f.
  • Ringler, S., 'Die geistliche Klause', in: 2VL, 2, Sp. 1166f.
  • Ringler, S., Viten- und Offenbarungsliteratur in Frauenklöstern des Mittelalters. Quellen und Studien (MTU 72), München 1980, S. 132-134.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 12. Jun 2012 11:03
Letzte Änderung: 12. Jun 2012 11:03
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/7159/
Bookmark and Share