Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Nider, Johannes (2VL 6, Sp. 971-977) [Anonym]: Die 24 goldenen Harfen; 4. Harfe (Auszug)

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. oct. 517
Sammelband von allerlei theologischen, teils vollständigen, teils unvollständigen Traktaten, Dichtungen und Sprüchen
lfd. Nr.:1
Foliierung:1r-3v
Verfasser:Nider, Johannes (2VL 6, Sp. 971-977) [Anonym]
Bezeichnung/Überschrift:Die 24 goldenen Harfen; 4. Harfe (Auszug)
Incipit:Üb.: Von dem streit leibß und sel. Inc.: Es wer not das ayner underweylen gelossen werd. Das bewert er mit lob ...
Explicit:... Es seind funf sach dar umb der dierlich stat alle sörglichst ist. Der erst ist wer sich nit bütt ... da er ein geschickte sel findet [unmittelbar anschließend:] Ieronimus spricht: Sich selber wol erkennen ist dem menschen nützer dann ob er erkant nuß het himelischer hellischer und irdischer wesen.
Texttyp:Lehrgespräch
Personennamen:Hieronymus
Parallelüberlieferung:s. Abel, S. 50.
Edition:Abel, S., Johannes Nider, 'Die vierundzwanzig goldenen Harfen'. Edition und Kommentar (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation 60), Tübingen 2011, S. 202,45-207,185.
Literatur:Hillenbrand, E., Nider, Johannes OP, in: 2VL 6 (1987), Sp. 971-977, bes. Sp. 973.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 07. Nov 2012 14:32
Letzte Änderung: 01. Aug 2016 19:24
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/7576/