Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Marquard von Lindau OFM (2VL 6, Sp. 81-126 + 2VL 11, Sp. 978) [Anonym] : Dekalogerklärung, Exzerpt

Enthalten in:Berlin, Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Ms. germ. oct. 517
Sammelband von allerlei theologischen, teils vollständigen, teils unvollständigen Traktaten, Dichtungen und Sprüchen
lfd. Nr.:94
Foliierung:156r-158v
Verfasser:Marquard von Lindau OFM (2VL 6, Sp. 81-126 + 2VL 11, Sp. 978) [Anonym]
Bezeichnung/Überschrift:Dekalogerklärung, Exzerpt
Incipit:Ein jünger froget seinen maister und sprach. Ich hon dich wol verstanden, aber ich west gern von der peicht ein wenig ... und wan der ding ains do ist, so ist die peichtt verlorn ...
Explicit:... Mer daz er mit einem ledi [...] herczen schloffen gee. Ach ewiger gott wie ein lüstliche rẅ daz wer.
Texttyp:Lebenslehre
Parallelüberlieferung:Zur Parallelüberlieferung vgl. den Handschriftencensus (http://www.handschriftencensus.de/werke/667) und Palmer, 2VL 6 (1987), Sp. 85-89 + 2VL 11 (2004), Sp. 978.
Edition:
  • Lübben, A. / Sprenger, R., Bruchstück einer Unterweisung über die zehn Gebote, NdJb 7 (1881), S. 62-70.
  • Hasak, V., Ein Epheukranz, oder Erklärung der zehn Gebote nach den Originalausgaben vom Jahr 1483 und 1516, 1889.
  • Borssum Waalkes, G.H. van, De tien geboden, De Vrije Fries, 3. reeks, 5. deel, Leeuwarden 1890), S. 238-324.
  • Maren, J.W. van, Die zehe gebot (Straßburg 1516 und 1520), Amsterdam 1980. (Fassung C1 mit dem Prolog von A1).
  • Maren, J.W. van, Marquard von Lindau. Das Buch der zehn Gebote (Venedig 1483). Textasugabe mit Einleitung und Glossar, Amsterdam 1984 (Fassung C3).
Literatur:Palmer, N.F., Marquard von Lindau, in: 2VL 6 (1987), Sp. 81–126, hier Sp. 85-93 + 2VL 11 (2004), Sp. 978.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 01. Aug 2016 21:24
Letzte Änderung: 01. Aug 2016 21:24
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/7643/