Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Handschrift ::
Auslegung der Benediktinerregel; Spruchsammlung von Eigenbesitz; Johannes von Indersdorf; Traktat vom Klosterleben u.a.

Kodikologischer Teil

Bibliothek:München, Bayerische Staatsbibliothek
Signatur:Cgm 800
Siglen:M 15 (Eckhart-Sigle, Quint)
Titel lt. Katalog:Auslegung der Benediktinerregel; Spruchsammlung von Eigenbesitz; Johannes von Indersdorf; Traktat vom Klosterleben u.a.
Provenienz:Neuburg, Benediktinerinnenkloster
seit 1554 im Benediktinerinnen Kühbach
Provenienz ermittelt durch:Schneider, S. 372
Vorbesitzer:Anna Rinckhamerin (nach 1554)
Alter:16. Jh. (1501), 1. Hälfte, 1. Viertel
Alter ermittelt durch:Schneider, S. 372
Entstehung:vgl. Einträge
Einträge:1r: Das puech lat (!) lassen schreiben die ewirdig in got fraw fraw Anna ab Gürrin abbtissin des wirdigen goczhauß zw newburg und ist vollend worden an sand Quirinus tag des heiligen martrers anno domini XVc und im ersten jar.
1r: Das puoech gehert Anna Rinckhamerin closterfraw zuo Küebach.
1r: Bleistiftsignatur N 1654
Schreibsprache:Mittelbairisch
Schreibsprache ermittelt durch:Schneider, S. 372
Beschreibstoff:Papier
Umfang:224 Bl.
Lagen/Foliierung:Neue Blattzählung 1-224. Unbeschrieben: 1v, 173v, 221-224. Wasserzeichen: Dreiberg, Br. 11813. Lagen mit Wortreklamanten: (VI + 1)13 + 2 VI37 + (V-1)46 + VI58 + V68 + 13 VI224
Blattgröße:213 mm x 158 mm
Format Schriftraum:145-160 mm x 103-120 mm
Spalten:1
Zeilen:21-32
Schriftarten:Bastarde
Hände/Schreiber:
  • 2r-70v, 87v-220v; Sr. Juliana Wielandin
  • 70v-87r
Rubrizierung:Ja
Einband:Alter Einband, heller Lederüberzug mit Einzelstempeln. Die 2 Schließen und je B beschläge fehlen.
Sonstige Vermerke:Zwischen 19-20 schmaler Pergamentfalz aus lat. Hs. in karolingischer Minuskel.
8 beiliegende, jetzt befestigte Papierblättchen: zwischen 124-125 1 Doppelbl. 155 x 105 Mitte 15. Jh., bairisch, einspaltig, aus dt. Consuetudines für Benediktinerinnen. Zwischen 140-141 1 Bl. 169 x 119, 1. Hälfte 16. Jh., In was meinung ains 3 paternoster petten kan, Aufzählung von 12 Punkten. - 5 weitere kleine Zettel mit meist fragmentarischen Notizen, 16.-18. Jh., darunter zwischen 57-58 eine Ausleihnotiz von 1768 an eine Frau Urbanin aus Klingen. Zwischen 88-89 ausgeschnittenner Kupferstich, 80 x 60, Maria Heimsuchung.
ID der Handschrift:8315

Enthaltene Texte

Zählung Foliierung Texttyp Titel Anlass Bibelstelle
1. 1 2r-173r Traktat Benedikt von Nursia [Benedikt von Nursia]: Benediktinerregel, dt. (2VL 1, Sp. 702-710)
2. 2 174r-178r Spruchsammlung Anonym [Benedikt von Nursia; Bernhard von Clairvaux]: Spruchsammlung von Eigenbesitz und Gehorsam im Ordensleben
3. 3 178r-200r Traktat Johannes von Indersdorf (2VL 4, Sp. 647-651) [Anonym]: Traktat von dreierlei Wesen der Menschen, Exzerpte
4. 4 200r-206r Sendbrief mit Exempeln Anonym: Sendbrief mit Ermahnung zur Passionsbetrachtung
5. 5 206r-210r Sendbrief (?) Anonym: Sendbrief über die täglichen Mühen und Plagen des menschlichen Lebens
6. 6 210r-220v Collatio; Traktat Anonym [Meister Eckhart]: Traktat Jundt 2,2 "Eine gute Klosterlehre" (2VL 3, Sp. 330f.)

Bibliographischer Teil

Katalog:Schneider, K., Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München: Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 372-374.
Literatur:
  • Kyriss, E., Verzierte gotische Einbände im alten deutschen Sprachgebiet, Bd 1-4, Stuttgart 1951-58, Nr. 170 (Tafel 341), S. 134, Stempel 1-4, 6-7.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht, Stuttgart/Berlin 1940, S. 149 (Nr. 51, Sigle M 15).
  • Sepp, F. Wagner, B./Kellner, St., Handschriften und Inkunabeln aus süddeutschen Frauenklöstern in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Nonnen, Kanonissen und Mystikerinnen. Religiöse Frauengemeinschaften in Süddeutschland. Beiträge zur interdisziplinären Tagung vom 21. bis 23. September 2005 in Frauenchiemsee, hg. von Eva Schlotheuber, Helmut Flachenecker und Ingrid Gardill (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instiuts für Geschichte 235; Studien zur Germania Sacra 31), Göttingen 2008, S. 317-372, hier S. 349 + 358.
  • Wagner, B., piechlein mit vil stycklein. Die Eckhart-Handschriften in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Meister Eckhart in Augsburg. Deutsche Mystik des Mittelalters in Kloster, Stadt und Schule. Katalog zur Handschriftenausstellung in der Schatzkammer der Universitätsbibliothek Augsburg (18. Mai bis 29. Juli 2011), hg. von Freimut Löser, Robert Steinke und Günter Hägele, Augsburg 2011, S. 34-48, hier S. 44 (Nr. 34).
Literatur zu enthaltenen Texten:
  • Haage, B., Zur Textgeschichte des Traktats 'Von dreierlei Wesen der Menschen', in: ZfdA 105 (1976), S. 122, Anm. 1 (ohne diese Hs.).
  • Haage, B.D., Johannes von Indersdorf, in: 2VL 4, Sp. 647-651, bes. Sp. 650.
  • Morvay, K. / Grube, D., Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters: veröffentlichte Predigten (Münchener Texte und Untersuchungen zur deutschen Literatur des Mittelalters 47), München 1974, T 86.
  • Petri, E./Crean, J. E., Handschriftenverzeichnis mitelhochdeutscher Benediktinerregeln bis 1600, in: Regulae Benedicti Studia. Annuarium Internationale 6/7 (1977/1978) [erschienen 1981], S. 151-154, hier S. 154 (Nr. 48).
  • Quint, J., Fundbericht zur handschriftlichen Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und anderer Mystiktexte, Stuttgart 1969, S. 90 (dort Bezug auf diese Hs.).
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 140.
  • Simmler, F., Zur deutschsprachigen handschriftlichen Überlieferung der Regula Benedicti, in: Regulae Benedicti Studia. Annuarium Internationale 16 (1987) [erschienen 1989], S. 137-204, hier S. 158f. (Nr. 48).
  • Sonderegger, S./Wolf, N.R., Benediktinerregel, in: 2VL 1, Sp. 702-710, bes. 707-710 (mit weiterer Literatur) + 2VL 11, Sp. 237.
  • Steer, G., Art. "Eine gute Klosterlehre", in: 2VL 3, Sp. 330f.
WWW-Ressourcen:

Auswertender Teil

enthaltene Predigten:Meister Eckhart, Traktat Jundt 2 (Der Traktat wird in der Überlieferung auch "Collatie" genannt.)
Verschlagwortung:
  • Klosterfrömmigkeit
  • Passionsfrömmigkeit
  • Klosterleben
  • Klosterregeln
Typologisierung:
  • Thematische Hs. (Thema: Klosterleben)
  • Eckhart: nur ein Traktat/eine Collatio, deren Thema sich in das der anderen Texte der Hs. (Regel, Sendbriefe usw.) einfügt.
Eingestellt am: 27. Nov 2012 20:10
Letzte Änderung: 27. Nov 2012 20:15
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/8315/