Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Anonym: Drei Nutzen des Schweigens und des Leidens

Enthalten in:Heidelberg, Universitätsbibliothek. Cod. Pal. germ. 105
Leben der hl. Elisabeth • Johannes Tauler • Heinrich Seuse • Geistliche Kurztexte
lfd. Nr.:31
Foliierung:96r/v
Verfasser:Anonym
Bezeichnung/Überschrift:Drei Nutzen des Schweigens und des Leidens
Incipit:Wer der mensche ist, der do midet ein vppig wort daz nieman schade ist, so er gerne spreche ... der ein stunde swiget so er gerne rette, so swendet er sins blůtes ... Der mensche, der eine stunde lidet wider můte ...
Explicit:... daz er weder mit worten noch mit werken noch mit geberden wider den menschen tůt der ime vil leide het getan noch wider neman.
Texttyp:Traktat
Parallelüberlieferung:Die ersten beiden Nutzen sind oft zusammen überliefert: Berlin, SBB-PK, Ms. germ. qu. 90, Bl. 224v–225r (vgl. Illing, S. 80, mit weiterer Überlieferung); Freiburg, EA, Ms. 12, Bl. 83r (vgl. Hagenmaier, S. 224); München, BSB, Cgm 172, Bl. 3r (Spruchsammlung des Engelhard von Ebrach; vgl. Petzet, S. 312)
Schlagworte:
  • Leiden
  • Schweigen
Literatur:
  • Hagenmaier, W., Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen. A: Deutsche Handschriften. B: Lateinische Handschriften. Mit Anhang (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988.
  • Illing, K., Alberts des Großen ›Super Missam‹-Traktat in mittelhochdeutschen Übertragungen. Untersuchungen und Texte (MTU 53), München 1975, S. 80 (mit weiterer Überlieferung).
  • Petzet, E., Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1–200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis, Editio altera 5,1), München 1920, S. 312.
  • Ruberg, U., Beredtes Schweigen in lehrhafter und erzählender deutscher Literatur des Mittelalters. Mit kommentierter Erstedition spätmittelalterlicher Lehrtexte über das Schweigen (Münstersche Mittelalter-Schriften 32), München 1978, S. 248–250.
  • Zimmermann, K. (Hg.), Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 1–181) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VI), Wiesbaden 2003, S. 242f.
Sonstiges/Bemerkungen:Der Text ist Bestandteil einer Sammlung geistlicher Kurztexte (92v–96v). (vgl. Zimmermann, S. 241)
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 14. Mär 2011 10:43
Letzte Änderung: 14. Mär 2011 10:43
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/3170/
Bookmark and Share