Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
[Hugo Ripelin von Straßburg OP] (2VL 4, 252ff.): [Twaalf evangelische raden] / Die zwölf evangelischen Räte (2VL 10, Sp. 1643ff.)

Enthalten in:Gent, Universiteitsbibliotheek. Hs. 1330
[Geistliche Sammelhandschrift]
lfd. Nr.:67
Foliierung:132b-134a
Verfasser:[Hugo Ripelin von Straßburg OP] (2VL 4, 252ff.)
Bezeichnung/Überschrift:[Twaalf evangelische raden] / Die zwölf evangelischen Räte (2VL 10, Sp. 1643ff.)
Incipit:Dit sijn xij rade des gheestelekens leuens. Dat eerste raaet es willich aermoede sonder alle eyghenscap. Daer op sprict onse here inder ewangelien. Wiltu volcomen sijn vercoep al dattu heefs...
Explicit:...die es een ghewarich nae volghere ons heren ihesu cristi ende siere iongheren inder hoechster volcome[n]heit Dat gheue ons god te leuene. AmeN
Texttyp:Traktat
Thema/Regest:Im Anschluß an die Auslegung der Zehn Gebote setzte sich Hugo Ripelin von Srraßburg in seinem 'Compendium theologicae veritatis' um 1260 in zwei Kapiteln (V,69-70) mit den "raeten des evangelies auseinander. Im Unterschied zu den Geboten des AT, deren Einhaltung allen Christen verbindlich vorgeschrieben sei, handle es sich dabei um Ratschläge Christi, die, in den Evangelien überliefert, jeder Mensch freiwillig befolgen und dadurch die höchste Stufe im mystischen Dreischritt, die Vollkommenheit, erlangen könne. (2VL 10, Sp. 1643-1644)
Literatur:
  • Hayer, G., 'Die zwölf Räte Jesu Christi' ('Die zwölf evangelischen Räte'), in: 2VL 10, Sp. 1643ff. (weitere Literatur dort)
  • Lieftinck, G.I., De middelnederlandsche Tauler-Handschriften, Diss. Amsterdam/Groningen 1936, S. 83.
  • Reynaert, J., Catalogus van de Middelnederlandse handschriften in de bibliotheek van de iniversiteit te Gent, Bd. II/1: De handschriften verworven na 1852, Gent 1996, S. 182-183.
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 18. Mär 2011 11:03
Letzte Änderung: 18. Mär 2011 11:03
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/3200/
Bookmark and Share