Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Textbestandteil ::
Anonym: Deutsche Predigt über Gal. 4,30

Enthalten in:Eichstätt, Bibliothek der Abtei St. Walburg zu Eichstätt. Cod. S. Walb. germ. 4.
Sammlung mystischer und aszetischer Traktate
lfd. Nr.:8
Zählung lt. Katalog:8
Foliierung:175r-182v
Verfasser:Anonym
Bezeichnung/Überschrift:Deutsche Predigt über Gal. 4,30
Incipit:Sant paulus spricht: wirff auss die dirn myt jrem sun, Wann er sol nit erben mit der freien frawen sun. Diß ist die pest weiß zu kumen zu warer volkumenhait vnd heiligkait. was ist heiligkait? heiligkait ist nit mehr denn ein zu kumende seligkait. ie mer die heiligkait gemert wirt vnd zu nymt, ie mer auch die seligkait gemert wirt...
Explicit:...all sein will sol auch sein dein öberste frewd. wir pitten teglich: herr, dein will geschech. Sein will sol sein all dein lieb vnd wollen. Das wir zu disser geleichait kumen, das wir werden ains mit jm, des helff vns got, AMEN.
Texttyp:Predigt
Anlass:T 22
Thema/Regest:"In freier Adaption des Schriftwortes wird hier die Ausrottung der Sünde und ihrer Wurzel aus der Seele, sowie die Einkehr Gottes und der Tugenden in die Seele, die Gottesgeburt in die Menschenseele geschildert." (Lechner, S. 33)
Bibelstellen:Gal 4,30
Personennamen:Paulus
Sonstiges/Bemerkungen:"Die Predigt erinnert stark an Meister Eckehart." (Lechner, S. 33)
Parallelbestand ermitteln +
Eingestellt am: 26. Aug 2010 22:37
Letzte Änderung: 18. Sep 2010 11:44
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/896/