Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Handschrift ::
Tauler. Der Frankfurter. Marquard von Lindau. Mystische und aszetische Texte

Kodikologischer Teil

Bibliothek:München, Universitätsbibliothek
Signatur:4° Cod. ms. 482
Siglen:
  • M 22 (Tauler-Sigle, Mayer)
  • M 37 (Eckhart-Sigle, Quint)
Titel lt. Katalog:Tauler. Der Frankfurter. Marquard von Lindau. Mystische und aszetische Texte
Alter:15. Jh., 3. Drittel
Alter ermittelt durch:Kornrumpf/ Völker, S. 134
Entstehung:Die Hs. ist aus 6 Teilen zusammengebunden, die Lagen wurden für das Binden durchnumeriert; erhalten nur 7 (76r), 8 (79r), 13 (136r).
Schreibsprache:I: (Mittel-)Bairisch
II: Nordbairisch
III: Bairisch
IV: Bairisch
V und VI: Mittelbairisch
Schreibsprache ermittelt durch:Kornrumpf/ Völker, S. 134
Beschreibstoff:Papier
Umfang:350 Seiten
Lagen/Foliierung:343 gez. Bl., ungez. 1 Vorsatzbl., je 1 Bl. nach 30 und 91, je 2 Bl. nach 88 und 244, ohne Textverlust fehlen 3 Bl. nach 163, 1 Bl. nach 343. Die Hs. ist aus 6 Teilen zusammengebunden, die Lagen wurden für das Binden durchnumeriert; erhalten nur 7 (76r), 8 (79r), 13 (136r).

I: 1-30, 2 VI23 + IV30a, Reklamanten
II: 31-91, 5 VI88b + II91a, Reklamanten
III: 92-111, 2 V111, Reklamant, Lagensignaturen 102r - 106r 1 - 5
IV: 112-163, 3 VI147 + V157 + (IV - 2)163
V und VI: 164-244 und 245-343, (VI - 1)174 + 6 VI244b und VI256 + (VI + 1)269 + VI281 + V291 + (VI + 1)304 + 2 VI328 + (VII + 2 - 1)343, Lagensignaturen 245r - 250r 1 - 6, in der letzten Lage sind die beiden Doppelblätter 330. 343 und 331. 342 vertauscht. Die richtige Reihenfolge der Bl. ist 329. 331. 330. 332 und 341. 343. 342.
Blattgröße:210 x 150
Format Schriftraum:I: 155-160 x 100-110
II: 150-160 x 95-115
III: 155-160 x 110-120
IV:130-150 x 100-110
V und VI: 160-175 x 110-135
Spalten:Eine Spalte
Zeilen:I: 24-25 Zeilen
II: 30-35 Zeilen
III: 30-35 Zeilen
IV: 19-26 Zeilen
V und VI: 20-26 Zeilen
Schriftarten:I: Bastarda
II: Bastarda mit kursiven Zügen
III: Bastarda
IV: Notula
V und VI: Bastarda
Hände/Schreiber:
  • I: eine Hand
  • II: eine Hand
  • III: eine Hand
  • IV: außer 140r - 141r wohl von einer Hand
  • V und VI: eine Hand
Buchschmuck:In den Teilen V und VI gibt es verzierte Initialen. Freigebliebener Raum ist öfters durch rote Traubengirlanden (grobe Federzeichnungen) ausgefüllt.
Rubrizierung:I: Einfache rote Initialen
III: Rubr. Majuskeln, Rotunterstreichungen
IV: Rote Lombarden und Überschriften, rubr. Majuskeln
V und VI: Rote Lombarden, rote Überschriften, rubr. Majuskeln. 297v - 332r frei von Rubrizierung.
Einband:Holzdeckel mit braunem Kalbsleder überzogen, 15./ 16. Jh., 3 Bünde, 2 Schließen, 22 X 15,5, Papiertitelschild des 15./ 16. Jh. auf dem VD Das puch des außgan<g>s der kinder von israhel, die Innenseiten der Deckel sind mit Papier verklebt, auf dem RD Fragment eines lat. Evangelistars des 15. Jh. (Jo. 16,21 - 22 und 5 - 13). Die Pergamentspiegel, Fragmente zweier dt. Urkunden, sind von den Deckeln abgelöst; die vordere von 1460 erwähnt Steffan von tann und landshuter munss, die rückwärtige aus dem 14. Jh. nennt Chunr ... pfleger von Rosenhaim. Die Pergamentfalze in den Lagenmitten stammen z.T. ebenfalls von einer dt. Urkunde (15. Jh.), auf dem Falz vor 337 werden genannt Peter Nepeckh und der Prawnsperger. Auf dem VD Papierschild mit der Signatur C 3 (Franziskanerkloster Landshut 15./ 16. Jh., vgl. Ruf Säkularisation S. 244), 1r Stempel der UBB Landshut und München.
ID der Handschrift:2936

Enthaltene Texte

Zählung Foliierung Texttyp Titel Anlass Bibelstelle
1. 1 1r - 7r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V60e T 39 Act 2,4
2. 1 7r - 15r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V26 T 39 Act 2,4
3. 2 15r - 16r Exzerpt Meister Eckhart: Traktat 3 "Von abegescheidenheit" (DW V, S. 411-427), Exzerpt
4. 3 16v - 19r Traktat Anonym: Mystische Lehre eines Meisters an seinen Jünger
5. 4 19v - 30r Traktat Anonym: Von der Beschauung
6. 5 31r - 49r Traktat Anonym: Der Frankfurter ('Theologia deutsch') (2VL 2, Sp. 802-808), Kap. 1-26
7. 6 49v - 56v Sendbrief Anonym: Sendbrief vom Betrug teuflischer Erscheinungen (2VL 8, Sp. 1075-1077 + 2VL 11, Sp. 1422)
8. 7 56v - 57r Traktat Anonym: Von Selbsterkenntnis
9. 8 57r Traktat Anonym: 6 Schäden
10. 9 57r - 59v Predigt Anonym: Predigt von göttlicher Gnade Ex 33,19
11. 10 59v - 71v Traktat Anonym: Mystische Lehre
12. 11 71v - 72r Traktat Anonym: 15 Lehren für einen geistlichen Menschen
13. 12 72v - 76r Traktat Anonym: Von dreierlei Gnaden
14. 13 76r - 76v Traktat Anonym: Quaestio
15. 14 76v - 88r Traktat Anonym: Mystischer Traktat von der guten Einkehr
16. 15 89r - 91v Traktat Anonym: Von den drîn fragen (2VL 2, 234f.)
17. 16 92r - 111v Predigt Anonym: Predigt über Ct 5,17 Ct 5,17
18. 17 113r - 123r Traktat Anonym: Betrachtung des Leidens Christi
19. 18 123v - 163r Traktat Anonym: Spiegel lobwürdigen Lebens, 20 Kapitel
20. 19 164r - 244r Traktat Anonym (Albertus Magnus) [Anonym]: "Paradisus animae", dt. (2VL 7, Sp. 293-298, + 2VL 11, Sp. 1163) ("sünde"-version)
21. 20 245r - 272r Traktat Anonym: Traktat von einem christlichen Leben
22. 21 272r - 275v Traktat Anonym: <Goldwaage der Stadt Jerusalem>
23. 22 276r - 280r Traktat Martin von Amberg (2VL 6, 143ff.): Der Gewissensspiegel, Auszug
24. 23 280v Traktat Anonym: Gott ist bei den betrübten Menschen
25. 24 280v Traktat Anonym: Dictum
26. 25 280v - 281r Exzerpt Heinrich von St. Gallen (2VL 3, Sp. 738-744): Passionstraktat (kurzer Auszug)
27. 26 281r Anonym: Vierteiliges Schema
28. 27 282r - 282v Traktat [Gottesfreund vom Oberland] (2VL 6, 420ff.) (?): Goldenes ABC (2VL 3, 77ff.) (?)
29. 28 283r - 343v Traktat Marquard von Lindau OFM (2VL 6, Sp. 81-126): Marquard von Lindau: Vom Auszug der Kinder Israel, Teil I und II

Bibliographischer Teil

Katalog:Kornrumpf, G./ Völker P. G., Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 1), Wiesbaden 1968, S. 134-139.
Literatur:
  • Fechter, W., Zur handschriftlichen Überlieferung des Ps.-Albertischen 'Paradisus animae' und seiner Übersetzungen ins Mittelhochdeutsche, in: ZfdA 105 (1976), S. 66-87, hier S. 76 (Nr. 1.21).
  • Mayer, J. G., Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 259. (Sigle M 22).
  • Palmer, N. F., Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 108.
  • Söller, B., Der Traktat 'Paradisus animae' des Pseudo-Albertus Magnus im deutschen Spätmittelalter. Überlieferungsgeschichte - Wirkungsgeschichte - Textedition der vntugent-Version aus dem 15. Jahrhundert, Diss. (masch.) Würzburg 1987, S. 112.
  • Williams, U./ Williams-Krapp, W., Eine Warnung an alle, dy sych etwaz duncken. Der 'Sendbrief vom Betrug teuflischer Erscheinungen' (mit einer Edition), in: Forschungen zur deutschen Literatur des Spätmittelalters. Festschrift für Johannes Janota, hg. von Horst Brunner und Werner Williams-Krapp, Tübingen 2003, S. 167-189, hier S. 170.
Literatur zu enthaltenen Texten:
  • Bach, J., Meister Eckhart, der Vater der deutschen Speculation, Wien 1864, S. 204.
  • Bonmann, O., Marquard von Lindau und sein literarischer Nachlaß. Franziskanische Studien 21 (1934), S.328, Anm. 55.
  • Kesting, P., Art. 'Goldenes ABC', in: 2VL 3 , Berlin/ New York 1981, Sp. 77–80.
  • Mandel, H., Theologia deutsch (Quellenschrift zur Gesch. des Protestantismus 7), 1908, S. 7-54.
  • Mayer, J.G., Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 259.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 217.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 86.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht (Meister Eckhart: Die deutschen und lateinischen Werke. Untersuchungen. Bd. 5), 1963, S. 380 (Sigle Mü).
  • Ruh, K., Eine neue Handschrift des "Frankfurters". Cod. 482 der Münchener Universitätsbibliothek, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und Literatur, Bd. 89 (1958-1959) S. 281.
  • Ruh, K., Eine neue Handschrift des "Frankfurters". Cod. 482 der Münchener Universitätsbibliothek, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und Literatur, Bd. 89 (1958-1959) S. 282, Anm. 2.
  • Ruh, K., Eine neue Handschrift des "Frankfurters". Cod. 482 der Münchener Universitätsbibliothek, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und Literatur, Bd. 89 (1958-1959) S. 287.
  • Ruh, K., Eine neue Handschrift des "Frankfurters". Cod. 482 der Münchener Universitätsbibliothek, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und Literatur, Bd. 89 (1958-1959), S. 280-287.
  • Ruh, K., Eine neue Handschrift des "Frankfurters". Cod. 482 der Münchener Universitätsbibliothek, in: Zeitschrift für deutsches Altertum und Literatur, Bd. 89 (1958-1959), S. 282, Anm. 3.
  • Ruh, K., Zeitschrift für deutsche Philologie 78, 1959, S. 101-103.
  • Ruh, K./ Moser, H., Spätes Mittelalter: Wolfgang Stammler zum Gedenken, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 86, Sonderheft, Berlin 1967, S. 28 Anm. 17. Zur gewöhnlich getrennt tradierten Lehre (''Es sint vil menschen ...), deren erster Teil hier nach der einleitung eingeschoben ist, vhl. ebda. Anm. 16.
  • Schmidt, C. (Hg.), Nikolaus von Basel. Bericht von der Bekehrung Taulers, Straßburg 1875 (ND Frankfurt a.M. 1981), S. 17f.
  • Spamer, A., Texte aus der deutschen Mystik des 14. und 15. Jahrhunderts, Jena 1912, S. 113-115.
  • Spamer, A., Texte aus der deutschen Mystik des 14. und 15. Jahrhunderts, Jena 1912, S. 125-140.
  • Spamer, A., Zur Überlieferung der Pfeiffer'schen Eckeharttexte, in: PBB 34 (1909), S. 347.
  • Spamer, A., Über die Zersetzung und Vererbung in den deutschen Mystikertexten, Diss. Gießen 1910, S. 109.
  • Stammler, W., Spätlese des Mittelalters, Religiöses Schrifttum (Bd. 2), in: Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, Heft 19), 1965, S. 57-60; vgl. S. 157-160.
  • Steer,G., Scholastische Gnadenlehre in mittelhochdeutscher Sprache (MTU 14), München 1966, S. 38.
  • Söller, B., 'Paradisus animae', in: 2VL 7 (1989), Sp. 293-298, + 2VL 11 (2004), Sp. 1163 (mit weiterer Literatur).
  • Söller, B., Der Traktat 'Paradisus animae' des Pseudo-Albertus Magnus im deutschen Spätmittelalter. Überlieferungsgeschichte - Wirkungsgeschichte - Textedition der vntugent-Version aus dem 15. Jahrhundert, Diss. (masch.) Würzburg 1987 (nach Stuttgart, Landesbibl., Cod. HB I 207).
  • Von Hinten, W., Der Frankfurter ('Theologia Deutsch'), in: 2VL 2 (1980), Sp. 802-808
  • Völker, P.-G., Die deutschen Schriften des Franziskaners Konrad Bömlin, Teil 1: Überlieferung und Untersuchung (MTU 8), München 1964, S. 113.
  • Völker, P.-G., Die deutschen Schriften des Franziskaners Konrad Bömlin, Teil 1: Überlieferung und Untersuchung (MTU 8), München 1964, S. 7.
  • Weidenhiller, E., Untersuchungen zur deutschsprachigen Literatur des späten Mittelalters (MTU 10), München 1965, S. 121-140, bes. S. 133f.
  • Weidenhiller, E., Untersuchungen zur deutschsprachigen Literatur des späten Mittelalters (MTU 10), München 1965, S. 140–152 (mit einigen Textauszügen).
  • Weidenhiller, E., Untersuchungen zur deutschsprachigen Literatur des späten Mittelalters (MTU 10), München 1965, S. 142 und 145.
  • Werlin, J., Die zwölf Räte Jhesu Christi. Eine mittelalterliche Ergänzung zum Dekalog, in: Leuvense Bijdragen 52 (1963), S. 166f.
  • Werlin, J., Drei geistliche Traktate aus einer alemannischen Handschrift um 1400, in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins Bd. 110, 1962, S. 134-140.
  • Williams, U./Williams-Krapp, W., Eine Warnung an alle, dy sych etwas duncken. Der ‘Sendbrief vom Betrug teuflischer Erscheinungen’, in: Forschungen zur deutschen Literatur des Spätmittelalters. Fs. J. Janota, hg. v. H. Brunner u. W. Williams-Krapp, Tübingen 2003, S. 167-189.
  • Williams-Krapp, W., Sendbrief vom Betrug teuflischer Erscheinungen, in: 2VL 8 (1992), Sp. 1075-1077, + 2VL 11 (2004), Sp. 1422.
WWW-Ressourcen:

Auswertender Teil

enthaltene Predigten:
  • Tauler, Johannes: Predigt V26, V60e
  • Anonym: "Predigt von göttlicher Gnade"
    Predigt über Ct 5,17
Typologisierung:
  • Eckhart/Tauler
  • Lesehandschrift, wenige Taulerpredigten, 1 Eckharttraktat
Eingestellt am: 28. Feb 2011 09:09
Letzte Änderung: 20. Mär 2014 10:51
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/2936/
Bookmark and Share