Titlebar
Einträge suchen
Einträge auflisten
Datensatz exportieren
 

Handschrift ::
[Mystische Sammelhandschrift]

Kodikologischer Teil

Bibliothek:Maastricht, Stadsarchief en -bibliotheek
Signatur:Ms. 479
Siglen:
  • Ma
  • Nu
Titel lt. Katalog:[Mystische Sammelhandschrift]
Provenienz:Geschrieben im Begaardenkloster Sant Bartholomäus in dem Witmakersstraat zu Maastricht.
Provenienz ermittelt durch:Lievens, S. 5
Vorbesitzer:Nach der Auflösung des Kloster im Jahre 1796, verlore sich für fast ein Jahrhundert die Spur dieser Handschrift. 1877 wurde diese Handschrift zu Maastricht von Pastor J. J. Habets gekauft, der um 1881 Reichsarchivar war und 1893 verstarb (siehe Levensberichten Maatschappij der Ndl. Letterkunde 1894, S. 26-32). Dieser schenkte sie Mgr. Dr W. Everts, der 1868 Direktor der Abtei von Rolduc geworden war (siehe Levensber. Maatschappij 1905, S. 115-120). Nach seinem Tod im Jahre 1900 kam sie in die Hände von H. W. Everts, Professor des Semiars aus Roermond. Dieser vermachte sie 1938 an den heutigen Besitzer Dr P. S. Everts, Roggelseweg 57 in Haelen (Ndl. Limburg).
Alter:15. Jh. (1470-1480, ca.), 2. Hälfte
Alter ermittelt durch:Lievens, S. 4
Entstehung:Geschrieben im Begaardenkloster Sant Bartholomäus in dem Witmakersstraat zu Maastricht. Deschamps vermutet, dass sich auf der letzten Seite ein ausradierter und durchgestrichener Eigentumsvermerk befindet.
Einträge:Reste von Signaturen in der zweiten Hälfte der Handschrift: f. 109r een kruisje (?), f. 121v (op het verso!) a j, a ij (enz.), f. 133r b enz., endet bei f. 275r mit fast überall rubrizierten Reklamen, dann und wann abgeschnitten.
Schreibsprache:Mittelniederländisch
Schreibsprache ermittelt durch:Mayer, S. 243
Beschreibstoff:Papier
Umfang:286 Bll.
Lagen/Foliierung:Wasserzeichen stimmen meistens mit Briquet 14238, 3626, 1038 und 7549 überein. Auch ein Hund mit einer Blume auf dem Rücken, ähnlich dem ersten Teil der delfter Bibel von 1477, siehe Bouwst. Mnl. W. art. 319. An einigen Stellen befindet sich noch die ursprüngliche Foliierung in römischen Ziffern, daneben eine moderne Bleistiftfoliierung.
19 VI, IV, 2 VI, VII, VI
Blattgröße:142 X 105
Format Schriftraum:+/- 95 X +/- 67
Schriftarten:Littera cursiva.
Hände/Schreiber:Eine Hand
Buchschmuck:Rote Überschriften (f. 257v und 259v), rote Paraphen, rote Lombarden.
Rubrizierung:ja
Einband:Aufschrift mit Bleistift. Neuer Pappeinband mit lederem Rücken. An der Falte meistens mit Pergament verstärkt.
ID der Handschrift:3255

Enthaltene Texte

Zählung Foliierung Texttyp Titel Anlass Bibelstelle
1. 1 1r - 8v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V71 C 6 Ps 36,5ff.
2. 2 9r - 10r Traktat Anonym: Michi absit gloriari nisi in cruce domini nostri ihesu cristi
3. 3 10r - 20r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V60a T 34 Lc 11,5–13
4. 4 20v - 27r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V60g T 43 Lc 14,16–24
5. 5 27r - 35v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V45 T 54 Lc 10,23
6. 6 35v - 46r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V38 T 45 Lc 6,36–42
7. 7 46v - 56v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V33 T 41/5 Io 6,56
8. 8 56v - 62r Traktat Anonym: Traktat über Io 6,51 Io 6,51
9. 9 62r - 70r Predigt Meister Eckhart: Predigt 2 (DW I)
10. 10 70r - 71r Traktat Anonym: Eyn ghetrouwe knecht gods die soude altijt sijn inden aenscouwen der wonynghen gods.
11. 11 71r - 72v Predigt Meister Eckhart: Predigt Pf. 57
12. 12 72v - 73v Predigt Meister Eckhart: Predigt 16a (DW I)
13. 13 73v - 74r Traktat [Meister Eckhart]: MEyster Eggaert spreect van menschen die comen soelen tot eynen volmaecten leven. wanneer sij hon gheoeffent hebben op dat leste, soe dat sij haren bielde daer ynne nommer te ...
14. 14 74r - 75v Predigtexzerpt Meister Eckhart: Predigt Pf. 55, Exzerpt
15. 15 76r - 77r Brief Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-29): Großes Briefbuch XVII
16. 16 77r - 86r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V1 T 6 Ps 2,7
17. 17 86r - 96r Predigt Tauler, Johannes: Predigtkompilation aus V4 und V3
18. 18 96v - 103v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V78 T 19/3 Mt 21,13
19. 19 103v - 110r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V2 T 9 Mt 2,13 - 23
20. 20 110r - 119r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V74 T 61 Mt 22,4
21. 21 119v - 130r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V64 T 54 Lc 10,23
22. 22 130r - 139v Predigtfragment Tauler, Johannes: Predigt V9, Exzerpt
23. 23 139v - 142v Brief Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-29): Großes Briefbuch XXIII
24. 24 142v - 144r Brief Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-29): Großes Briefbuch XXIV
25. 25 144r - 145v Brief Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-29): Großes Briefbuch XI
26. 26 145v - 160r Predigt Seuse, Heinrich OP (2VL 8, Sp. 1109-29): Predigt Bihlm. 1 "Lectulus noster floridus" C 20 Ct 1,15
27. 27 160r - 162r Traktatexzerpt Meister Eckhart: Traktat 2 "Die rede der underscheidunge" (DW V, Kap. 12), Exzerpt
28. 28 162r - 165v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V15 T 23/Sabbato Io 17,5
29. 29 165v - 180r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V43 T 49 Rm 8,14
30. 30 180v - 193v Predigtexzerpt Tauler, Johannes (?): Predigt Lieftinck XV+XVI, Exzerpt
31. 31 193v - 197v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V6 T 15 Mt 11,30
32. 32 197v - 202v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V73 T 53 2 Cor 3,6
33. 33 202v - 206v Predigt Tauler, Johannes: Predigt V5 T 10 Is 51,17
34. 34 206v - 209r Traktat [Dionysius Areopagita]: Von viererlei Lichtern
35. 35 209r - 218r Predigt Tauler, Johannes: Predigt V52 S 65 Sir 24,26
36. 36 218r - 246r Dialog Anonym: DIe lude vraechden eynen heilighen altvader wie sij leven souden dat sij gode gheyne smaetheit en boeden ...
37. 37 246r - 247r Traktat Anonym: Eyn leeraer spreect: nae dien dat die menschen onreyn sijn van herten, daer nae hebben sij men warachtichs vreden.
38. 38 247r - 257v Brief Gerlach Peters: Eynen rechten inwendighen mensche en mach egheyne tijt te corte sijn hoem te vereynighen mit sijnen lieven ...
39. 39 257v Gedicht Anonym: Gedicht
40. 40 257v - 259v Mosaiktraktat Anonym: Wie men bekennen sall off dat inspreken come van gode, vander natueren off vanden duvel.
41. 41 259v - 264r Traktat Anonym: Dit is ondersceit wat clusen leven toe behoert
42. 42 264r - 264v Gedicht [Tauler, Johannes]: GOdheit du best eyn diep afgronde
43. 43 265r - 266r Textstück Anonym: DIt seet die schriftuer dat alle die wercken die sonder gracie ghedaen werden in bloter natueren ...
44. 44 266r - 266v Gebetslehre Anonym: Eyn goet mensche begheerde in sijnen ghebede, dat hem god te kennen gheve wat heme alre loeflijckste weer.
45. 45 266v Spruch Anonym: Dit spreect sinte ambrosius: allen verloren tijt mach men mit twee dinghen weder halen. Dat een is, mit gantser begheerten tot allen doechden.
46. 46 266v - 267v Spruch [Albertus Magnus (2VL 1, Sp. 124-139)]: Dit sprack sinte aelbrecht in sinte mertijns monster te utriecht.
47. 47 267v - 268v Dialog Anonym: Op eyn tijt soe vraechde sint Jan ewangeliste onsen heer ihesum cristum:
48. 48 269r - 270r Spruch [Meister Eckhart]: Spruch Pf. 66
49. 49 270r - 271r Spruch [Meister Eckhart]: Spruch Pf. 67, "Meister Eckhart und der arme Mensch"
50. 50 271r Textstück Anonym: Eyn ghewarich naevolger gods lidet oetmoedelick alle dinc[c]k:
51. 51 271v Textstück Anonym: Eyn gewaerich mynner gods die staet op sijne hoede altoes, op dat hoem nyet toe en queme datten mach verstoeren
52. 52 271v - 273v Exempel Anonym: Eyn meyster vander godheit quam in eyne stat Daer quam eyn ionghe vrouwe van XXII iaren ende begheerde den meyster te spreken
53. 53 274r Spruchsammlung Anonym: Spruchsammlung
54. 54 274v - 275r Predigt Meister Eckhart: Predigt 84 (DW III) Teil 1 T 64 (Largier II, S. 734) Lc 8,54
55. 55 275r - 277v Predigt Meister Eckhart: Predigt 84 (DW III) Teil 2 T 64 (Largier II, S. 734) Lc 8,54
56. 56 277v - 286v Predigt Anonym: Predigt über Apc 21,5 C 11 Apc 21,5

Bibliographischer Teil

Literatur:
  • Deschamps, J., De herkomst van het Leidse handschrift van de Sint-Servatiuslegende van Hendrik van Veldeke, in: Hand. Zuidndl. Maatschappij voor Taal- en Letterk. en Gesch. XII, 1958, besonders S. 54 und 66.
  • Deschamps, J., Tentoonstelling van Middelnederlandse Handschriften uit beide Limburgen. Catalogus, Hasselt 1954, S. 46, Nr. 64.
  • Lieftinck, G. I., Middelnederlandse handschriften uit beide Limburgen, in: Tijdschrift voor Nederlandse Taal- en Letterkunde 72, 1954, S. 188.
  • Lievens, R., De mystieke Inhoud van het Handschrift Dr. P. S. Everts, in: Leuvense Bijdragen. Tijdschrift voor moderne Filologie 51 (1962), S. 1-33.
  • Mayer, J. G., Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 243. (Sigle Ma).
  • Winkel, J. te, De ontwikkelingsgang der Nederlandsche letterkunde I, Haarlem 1922, S. 179.
Literatur zu enthaltenen Texten:
  • De Vreese, W., De Handschriften van Jan van Ruusbroec's werken, Gent 1900, S. 133.
  • De Vreese, W., De Handschriften van Jan van Ruusbroec's werken, Gent 1900, S. 482.
  • De Vreese, W., De Handschriften van Jan van Ruusbroec's werken, Gent 1900, S. 612.
  • Dolch, W., Die Verbreitung oberländischer Mystikerwerke im Niederländischen auf Grund von Handschriften dargestellt, I. Teil, Diss. Leipzig/Weida i.Th. 1909, § 14.
  • Dolch, W., Die Verbreitung oberländischer Mystikerwerke im Niederländischen auf Grund von Handschriften dargestellt, I. Teil, Diss. Leipzig/Weida i.Th. 1909, § 73.
  • Lieftinck, G.I., Codicum in finibus Belgarum ante annum 1550 conscriptorum qui in Bibliotheca universitatis asservantur. Pars I, codices 168-360, Leiden 1948, 261v
  • Lieftinck, G.I., De middelnederlandsche Tauler-Handschriften, Diss. Amsterdam/Groningen 1936, S. 409-411.
  • Lieftinck, G.I., De middelnederlandsche Tauler-Handschriften, Diss. Amsterdam/Groningen 1936, S. 78.
  • Lieftinck, G.I., De middelnederlandsche Tauler-Handschriften, Diss. Amsterdam/Groningen 1936, S. 81.
  • Lüders, E., in: Studia Neophilologica 32, 1960, S. 151.
  • Mayer, J.G., Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 243.
  • Meersseman, G., Albertus de Groote in de Nederlanden, in: Thomistisch Tschr. voor katholiek kultuurleven II (1931), S. 166-187, besonders S. 181.
  • Quint, J., Neue Funde zur handschriftlichen Überlieferung Meister Eckharts, in: PBB 82 (1960), S. 378.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 209.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 215.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 65 und S. 287.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 66 und 287.
  • Quint, J., Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung Meister Eckharts und seiner Schule, Stuttgart 1940, S. 69.
  • Quint, J., Textbuch zur Mystik des deutschen Mittelalters. Meister Eckhart, Johannes Tauler, Heinrich Seuse, Halle 1952, S. 71.
  • Ruh, K., 'Eckhart-Legenden', in: 2VL 2 (1980), Sp. 350-353, hier Sp. 351.
  • Ruh, K., Bonaventura deutsch. Ein Beitrag zur deutschen Franziskaner-Mystik und -Scholastik (Bibliotheca Germanica 7), Bern 1956, S. 277.
  • Scheeler, H.C., Albertus Magnus, Köln 1955, S. 192.
  • Stammler, W., Albert der Große und die deutsche Volksfrömmigkeit des Mittelalters, in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie, 1956 Heft 3, S. 287-319.
  • Vooys, C.G.N. de, Middelnederlandsche legenden en exempelen. Bijdrage tot de kennis van der prozalitteratuur en het volkgeloof der middeleeuwen, 's-Gravenhage 1900, S. 335-338.
  • Vooys, de, in: Nederlands archief voor kerkgeschiedenis, 1905, S. 86f. (vgl. auch Bijlage VI und VII)
  • Wackernagel, Ph., Das deutsche Kirchenlied von der ältesten Zeit bis zu Anfang des XVII. Jahrhunderts II, Leipzig 1867, S. 306.
WWW-Ressourcen:

Auswertender Teil

enthaltene Predigten:
  • Tauler, Johannes: Predigten V1, 2, 4+3, 5, 6, 9, 15, 33, 38, 43, 45, 52, 60a, 60g, 64, 71, 73, 74, 78; Lieftinck XV+XVI (Exzerpte)
  • Meister Eckhart: Predigt Pf. 57; Predigt Pf. 55 (Exzerpt); Predigt 2; Predigt 16a (DW I); Predigt 84 (DW III), aufgeteilt in zwei Teile.
  • Seuse, Heinrich: Predigt Bihlm. 1
Typologisierung:
  • Eckhart/Tauler
  • Taulerhandschrift Ende des 15. Jh. mit Eckhart-Bestandteilen (hier z.T. auch als Eckhart überliefert).
Eingestellt am: 19. Apr 2011 16:45
Letzte Änderung: 20. Mär 2014 10:42
URL zu dieser Anzeige: http://pik.ku-eichstaett.de/3255/